Es gilt als ein Alleinstellungsmerkmal, durch flexible Arbeitszeitmodelle können sich Unternehmen von der Konkurrenz hervorheben. Denn so viele Unternehmen bieten diese Flexibilität noch nicht an.

Vorreiter ist Software-Gigant Microsoft, die feste Arbeitsplätze komplett abgeschafft haben und jeder Mitarbeiter mit einem Laptop oder Tablet ausgestattet wurde.

Hier werden Stichworte wie Vertrauensarbeitszeit und Vertrauensarbeitsort vorgelebt.

Flexible Arbeitszeitmodelle am Beispiel explido

Innovation vorleben am Beispiel explido

Bei explido handelt es sich um eine Digital Marketing Agentur aus Augsburg. Insgesamt beschäftigt die Firma um die Geschäftsführer Matthias Riedle, Dirk von Burgsdorff und Andreas Rüttinger über 300 Mitarbeiter an drei deutschen Standorten.

Zu den Tätigkeitsfeldern zählen Leistungen im Online Bereich:

  • PPC
  • SEO
  • Display Marketing
  • Affiliate
  • Conversion Optimierung
  • Content
  • Programmierung
  • Webdesign

Das sind die klassischen Arbeitsfelder, die sich ganz besonders mit Arbeiten 4.0 und den neuen Möglichkeiten für flexible Arbeitszeitmodelle auseinandersetzen müssen.

Die Arbeit lässt sich schließlich jederzeit und überall erledigen.

Kernzeit 9-to-5 ist vorbei

Gemäß diesem Motto wurde vor einiger Zeit auf Flexibilität und Gleitzeit umgestellt. Die bisherige Kernarbeitszeit von 9 Uhr bis 15 Uhr wurde damit abgeschafft.

Flexible Arbeitszeitmodelle bedeuten, dass die Mitarbeiter sich ihre Zeit frei einteilen können. Es gibt allerdings trotzdem ein paar Regeln.

  1. In erster Linie steht der Kunde für die Agentur im Vordergrund. Eine gewisse Präsenzpflicht ist demnach weiterhin gegeben.
  2. Die Arbeitszeit ist weiterhin mit einer 40-Stunden-Woche einzuhalten.
  3. Täglich dürfen nicht mehr als 10 Stunden gearbeitet werden.
  4. Sonn- und Feiertage sind weiterhin heilig.

Demnach können sich die explido Mitarbeiter ihre Arbeitszeit nach diesem Modell von Montag bis Samstag von morgens bis abends um 20 Uhr einteilen.

Das schafft bereits so viel Flexibilität, dass man sein Privatleben nach eigenen Wünschen gestalten kann.

  • Möchte ich an einem Tag in der Woche ausschlafen. Geht!
  • Möchte ich mehr Zeit morgens oder abends mit meiner Familie verbringen. Geht!
  • Möchte ich das gute Wetter beim Baden ausnutzen. Geht!

Flexible Arbeitszeitmodelle für den Wettbewerbsvorteil

Laut Geschäftsführer Riedle hat man sich für das flexible Arbeitszeitmodell auch deswegen entschieden, um einen gewissen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz zu haben.

Beim Recruiting von Fachkräften herrscht gerade in der digitalen Branche ein Wettkampf um gut ausgebildetes Personal. Mit mehr Flexibilität kann man junge Beschäftigte locken.

Workations, ein möglicher nächster Schritt

Das Beispiel von explido zeigt, dass Unternehmen bereits umdenken und sich auf die neuen Bedingungen rechtzeitig einstellen. Flexibilität ist gefordert und mit neuen Arbeitszeitmodellen und der Wahl des Arbeitsplatzes werden neue Chancen ermöglicht.

Workations sind an dieser Stelle der nächste Schritt. Es geht darum, seinen Mitarbeitern etwas zu bieten und mit Leidenschaft und Engagement weiteres Potential aus dem Team zu holen. Eine Workation kann als Team-Event gesehen oder als produktiver Workshop genutzt werden.

Ziele wie Lissabon und Gran Canaria sind bestens geeignet. Aber auch als Coliving und als Company Retreat ist es überall in Europa möglich.

Lese mehr über das Thema Workation und wie du in deinem Unternehmen daraus das perfekte Team-Event machst.

Weitere Beiträge für dich

Coworking Spaces in Lissabon – 5 Anbieter im Überblick

Lissabon bietet sehr gute Arbeitsbedingungen für Remote Worker und Companies, die ihr Büro einmal in die Sonne verlegen wollen. Für einen Monat war ich nun in Portugal und habe den Laptop Lifestyle intensiv ausgetestet. Remote arbeiten ist meine...

Remote Talents: Ist das ein Win-Win-Programm für Unternehmen und Angestellte?

Remote Talents will mit seinem Programm die Arbeitswelt ein Stück vorwärts bringen. Sowohl persönliche als auch berufliche Weiterentwicklung steht im großen und ganzen im Mittelpunkt. Die künftige Arbeitswelt, wird sich nach dem sogenannten Motto “New Work”...

Mallorca Workation – selbst organisiert in Finca mit 500qm Wohnfläche

Eine Mallorca Workation lässt sich wunderbar selbst organisieren. Was braucht es schließlich alles? Genau, grundlegend sind diese 3 Punkte: Eine gute/sehr gute Internetverbindung Einen großen Tisch bzw. mehrere Arbeitsmöglichkeiten Eine Finca, in der es sich mehr als...

Pomodoro Coworking – gemeinsam produktiver sein

Kennst du die Pomodoro Methodik? Beim Pomodoro Coworking arbeiten die Teilnehmer genau nach dieser Methode, um strukturierter und somit produktiver zu sein. Gemeinsam arbeitet es sich dabei leichter und nach dem Vormittag fühlt man sich gar nicht so...

Willst du Remote Arbeiten oder brauchst du eine Jobauszeit?

Dieser Beitrag dreht sich um eine wichtige Entscheidung im Leben. Viele Leute stehen davor ihr Leben umzukrempeln. Die Frage und der Wunsch ist, frei und selbstbestimmt arbeiten. Am besten irgendwo vom Strand aus, zum Beispiel in Thailand, Lissabon oder...