Kennst du die Pomodoro Methodik? Beim Pomodoro Coworking arbeiten die Teilnehmer genau nach dieser Methode, um strukturierter und somit produktiver zu sein. Gemeinsam arbeitet es sich dabei leichter und nach dem Vormittag fühlt man sich gar nicht so überarbeitet.

Wenn du die Pomodoro Methode noch nicht kennst, schau dir die offizielle Seite dazu an.

Die erste Pomodoro Coworking Session in München

In München fand die erste Pomodoro Coworking Session im Der Genussmacher in Schwabing statt. Organisiert wurde das Facebook Event von Steffen Grützki vom OnlineVertreter.de. Er war an diesem Vormittag der Master über die Zeit und stoppte die unterschiedlichen Arbeitsphasen.

Insgesamt waren wir 4 Leute, die an der Produktivitäts-Einheit teilnahmen.

Netzwerken in der Pause

Durch die getakteten Arbeitsphasen von jeweils 25 Minuten konnten wir uns ziemlich gut auf einzelne Aufgaben fokusieren und waren schlussendlich produktiver.

Nach jeder Arbeitsphase gab es 5 Minuten Pause, die zum Austausch mit den anderen Teilnehmern genutzt werden konnten. Nach 4 Arbeitsphasen folgte eine längere Pause von 15 Minuten.

Da wir alle Selbstständige im Online Business bzw. Blogger Business waren, war das Netzwerken ein sehr nützlicher Nebeneffekt der ganzen Coworking Session.

 

Für wen ist das Pomodoro Coworking geeignet?

Zu empfehlen ist das Pomodoro Coworking für alle Selbstständigen und Unternehmer, die nicht nur alleine im Home Office arbeiten möchten. Teilnehmen kann jeder der möchte.

Das gemeinsame Arbeiten bietet sich sogar an, wenn man zahlreiche Aufgaben hat und diese produktiv wegarbeiten möchte.

Sei also beim nächsten mal gerne dabei. Auf Facebook findest du mehr Informationen dazu.

Kennst du schon den Begriff Hoffice? Lies dir mal meinen Blog-Artikel zu Hoffice durch, das könnte ebenfalls interessant für dich sein.

Weitere Beiträge für dich

Am Puls der Zeit: Kooperationen zwischen Unternehmen und CoWorking Spaces

Es ist schon einige Tage her. Am 4. November 2016 kündigte Microsoft mit der einen wichtigen Schritt für moderne Arbeitskulturen an. Die Partnerschaft beinhaltet, dass das...

Mini Workation: Raus aus dem Alltag – ab an den Tegernsee

In diesem Beitrag berichte ich von der ersten Mini Workation, die wir gemeinsam im Juni in München gestartet haben. Die Organisation und der Termin wurden über die  der Digitalen Nomaden...

Das Besondere an ReStation Gran Canaria | Interview mit Maria

Hi Maria, erzähl uns: wer bist du und was ist ReStation? ReStation ist ein Ort für Digitale Nomaden und Remote Teams. Wir bringen hier viele Digitale Nomaden aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen - Gründer, Unternehmer, Geeks, Marketers, Blogger und ganz viele...

Wie du mit Tripmode deinen Datenverbrauch kontrollierst

Mir ist es in der Dominikanischen Republik passiert, dass meine SIM-Karte innerhalb weniger Minuten leer gesaugt wurde. Ich meine, so schnell konnte ich gar nicht prüfen, wo und welches Programm die Daten zieht. Ich hatte einen Hotspot eingerichtet und wollte mit...

Digitale Sicherheit im Cafe – Warum ich ZenMate als VPN nutze

Dein Arbeitsplatz kann überall sein. Wifi gibt es im Cafe um die Ecke, als Hotspot im Bus oder an vielen weiteren öffentlichen Orten, aber wie schützt du dich, wenn du digital in einem fremden WLAN eingeloggt bist? Lass uns in diesem Artikel auf die digitale...